Fußball

Jugend kämpft auf dem grünen Rasen wieder um Punkte

61

Nach dem Abbruch der Saison 2019/2020 und der wieder langsamen Aufnahme des Trainingsbetriebs unter verschärften Hygienevorschriften, gehen die Juniorenmannschaften des SV Leobendorf seit dem Wochenende 19.09/20.09.20 endlich wieder auf Punktejagd. Es liegt eine schwierige Zeit hinter uns, unter der insbesondere unsere Juniorenspieler gelitten haben, da es zum einen eine Kontaktsperre zu den Mitspielern und zum anderen ein komplettes Trainings- und Spielverbot gab.

Zur neuen Saison 2020/2021 setzen wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem SV Laufen fort und gehen bei den A- bis D-Junioren mit Spielgemeinschaften ins Meisterschaftsrennen. Obwohl vor einem Jahr, als wir nach langer Zeit mal wieder eine Spielgemeinschaft mit dem SV Laufen ins Leben gerufen hatten, teilweise Kritik und Skepsis aufkamen, sollten diese in der Zwischenzeit verflogen sein. Die Kommunikation mit den Verantwortlichen des SV Laufen funktioniert reibungslos, die Trainer und Spieler beider Vereine haben sich sehr schnell zusammengerauft und kämpfen Woche für Woche gemeinschaftlich um drei Punkte, für das Ziel, Meister der jeweiligen Spielrunde zu werden.

Im Kleinfeldbereich starten wir mit einer E- und F-Juniorenmannschaft in eine halbjährliche Meisterrunde, die dann im Frühjahr 2021 nach einer Neueinteilung der Gruppen von neuem beginnen und andere gegnerische Mannschaften haben wird. Da wir in beiden Mannschaften sehr junge Spieler haben, die aus dem G- und F-Juniorenbereich nach oben gerutscht sind, spielen wir jeweils in einer Runde gegen hauptsächlich zweite Mannschaften, um die Eingewöhnungsphase in der neuen
Altersklasse zu erleichtern.

Für unsere Kleinsten, also unseren G-Junioren, gibt es leider noch keine organisierte Punkterunde. Für diese findet ein wöchentliches Training statt, in dem sie sich richtig auspowern können. Sobald es die Hygienevorschriften wieder zulassen, werden kleine Turniere veranstaltet, um Spiele gegen andere G-Juniorenmannschaften absolvieren zu können und den Kindern etwas den Wettkampfcharakter näherzubringen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Juniorentrainern Daniel Burr, Thorsten Koschut, Michael Felber, Matthias Ehinger, Manfred Reidinger, Christian Brüderl, Alois Spitz und Daniel Nebot recht herzlich bedanken, da ohne deren Einsatz gar kein Spielbetrieb im Juniorenbereich möglich wäre. Wöchentlich stehen sie mit unseren Jungs und Mädels auf dem Fußballplatz und bringen diesen das Fußballspielen bei. Diese ehrenamtliche Tätigkeit ist keine Selbstverständlichkeit und kann gar nicht genug gewürdigt werden.

Natürlich suchen wir im Trainergeschäft auch immer Nachwuchs und sollte der ein oder andere Lust dazu oder schon immer eine neue Herausforderung gesucht haben, kann er sich gerne bei uns melden.
Auch freuen sich unsere Juniorenteams über jeden interessierten und fußballbegeisterten Zuschauer, um eine lautstarke Unterstützung von außerhalb des Spielfeldes zu bekommen.

Robert Bäumler, Jugendleiter Fußball

Uhr

Weitere interessante Beiträge

Menü