Am 09.02.2019 veranstaltete der SV Leobendorf ein C2- und ein F2-Wieninger-Libella-Hallenturnier in der Stadthalle in Oberndorf. Abends wurde der lange Tag noch durch ein internes Turnier mit vier zusammengelosten Mannschaften abgerundet.

Um 09:00 Uhr begannen sieben C-Juniorenmannschaften um den Titel zu kämpfen und es spielte jeder gegen jeden mit einer jeweiligen Nettospielzeit von 10 Minuten. Von Beginn an entwickelten sich technisch ansehnliche und umkämpfte, aber stets fair geführte Spiele, die die eingesetzten Vereinsschiedsrichter vor keinerlei Probleme stellten. Ungefähr zur Hälfte der Spiele kristallisierte sich langsam heraus, dass wohl die drei Mannschaften SV Leobendorf 2, SG Weildorf 3 und der TSV Bad Reichenhall 2 um den Sieg streiten werden, wobei die direkten Duelle noch auf dem Plan standen. Da diese dann aber alle mit einem Unentschieden endeten, hatte es die SG Weildorf 3 im allerletzten Spiel selbst in der Hand, sich den Turniersieg zu schnappen. Jedoch machte die JFG Salzachtal 2 der SG Weildorf 3 einen Strich durch die Rechnung und erkämpfte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein 0:0. So stand der SV Leobendorf am Ende ganz oben und feierte in seinem Heimspiel einen verdienten Turniersieg, der natürlich ausgiebig und laut gefeiert wurde.

Nach einer kurzen Siegerehrung, bei der sich jeder Spieler über einen McDonalds Gutschein freuen konnte, machten sich die Mannschaften langsam auf ihren Nachhauseweg.

Platzierung Mannschaft Tore Punkte
1 SV Leobendorf 2 9:2 14
2 SG Weildorf 3 8:3 12
3 TSV Bad Reichenhall 2 9:5 12
4 FC Bischofswiesen 2 4:3 7
5 JFG Hochstaufen 3 6:6 7
6 JFG Teisenberg 2 2:11 4
7 JFG Salzachtal 2 2:10 1

Um 14:00 Uhr trafen sich fünf F2-Juniorenmannschaften, um unter sich ihren Meister auszuspielen. Leider geriet der Spielplan etwas durcheinander, da der TSV Bad Reichenhall nicht angereist war.

Dies tat der Stimmung aber keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, die Jüngsten waren voller Begeisterung und zeigten den Zuschauern ihr ganzes Können. Aufgrund der Größe der Halle haben sich die Betreuer untereinander geeinigt, die Anzahl der Spieler auf 6 zu erhöhen, um einen besseren Spielfluss zu erreichen, der auch definitiv eintrat. Das Turnier verlief absolut fair und bis auf ein paar Schrammen und Prellungen, die mit reichlich kaltem Schnee gekühlt wurden, gab es keine großartigen Verletzungen.

Wie auch schon am Vormittag setzte sich auch bei diesem Turnier der SV Leobendorf die Krone auf und feierte den Turniersieg vor dem TSV Teisendorf. Im Grunde kann man aber sagen, dass alle Spieler Sieger waren und jeder wurde mit einem McDonalds Gutschein belohnt.

Platzierung Mannschaft Tore Punkte
1 SV Leobendorf 1 9:2 12
2 TSV Teisendorf 2 4:0 11
3 SV Marzoll 1 5:3 8
4 ESV Freilassing 2 3:5 6
5 SV Oberteisendorf 3 3:4 5
6 TSV Bad Reichenhall 2 0:10 0

Zum Abschluss des langen Turniertages standen sich dann noch vier zufällig zusammengeloste Mannschaften des SV Leobendorf zu einem internen Turnier gegenüber. Die Teams bestanden aus Spielern von Juniorenmannschaften, der 1. und 2. Herrenmannschaft und der Alten Herren. Das Zusammenspiel der einzelnen Generationen klappte reibungslos und die Spiele verliefen verletzungsfrei.

Insgesamt wurden zwei komplette Durchläufe gespielt und am Ende gewann das Team um Torschützenkönig Leon Schifflechner das perfekt organisierte Turnier.

Platzierung Mannschaft Tore Punkte
1 Weiß 12:8 11
2 Grün 11:6 10
3 Schwarz 11:11 9
4 Gelb 7:16 4