Fußball

Enge Partie mit unglücklichem Ausgang

Spielbericht B-Juniorinnen: FC Hammerau – SG Leobendorf-Laufen 4:3 (1:2)

Beide Seiten agierten zu Beginn etwas unterkühlt, als müsste man sich erst gegenseitig abtasten. Mehr Temperament kam dann durch den frühen Führungstreffer von Selina Bach in der 5. Spielminute auf. Im weiteren Verlauf machten dann auch die Hammerauer Mädels Druck auf unser Tor durch drei Eckbälle hintereinander. Trotzdem dauerte es bis zur 22. Minute, bis Hammeraus Mara Strom der Ausgleichstreffer gelang. Beide Seiten hatten weitere Chancen. Und wieder Selina Bach nutzte 12 Minuten später eine davon und beförderte die Kugel durch einen kraftvollen Schuss auf die heimische Torhüterin, die den Ball dann unter sich hinein ins Tor gleiten ließ. Mit der 1:2 Führung ging es in die Pause.

Die Freude über die Führung währte nicht lang. Schon zwei Minuten nach Wiederanpfiff glich Hammerau durch Loresa Teneqja aus. Das Spiel wurde in der zweiten Spielhälfte hektischer und brisanter. Obwohl unsere SG in dieser Spielphase unter Druck stand, gelang Fiona Eder in der 54. Spielminute der erneute Führungstreffer zum 2:3. Wie zu erwarten, war dies kein ausreichendes Polster, um drei Punkte heim zu bringen. Knapp zwanzig Minuten konnte die Führung verteidigt werden, bevor fünf Minuten vor Schluss die Hammerauerin Ronja Schunk zum 3:3 ausgleichen konnte. Eine Punkteteilung wäre an diesem Tag ein durchaus gerechter Ausgang gewesen. Ein Eigentor in der letzten Spielminute, hervorgegangen durch eine unübersichtliche Situation vor dem SG-Tor führte dann aber zur unglücklichen 4:3 Niederlage.

Uhr

Weitere interessante Beiträge

Menü